WSVB webcam

 

Aktuelle Slipterminen

12

00

   Neue Lehrgänge

Sportbootführereschein SEE

Sportbootschifferschein

 

   Der Hafenumbau aktuell

Jetzt auch bei facebook.

Auf Logo klicken

Sondermeldung: Alle Stege können belegt werden ! Nutzt bitte die Sliptermine !

Nachdem das Steg Team und weitere freiwillige Helfer an letzten Samstag trotz frostiger Temperaturen und Schneeschauer einen Dauereinsatz von 8 bis 18.00 Uhr geleistet haben und  die Restarbeiten am Sonntag fertig geworden sind, können alle WSVB Stege belegt werden.

 

An Steg 3 wird die kleine " Notbrücke " wieder abgebaut, sobald ein längeres Seil ausgetauscht worden ist.

 

Eine solche Aktion hat es in den letzten 20 Jahren nicht gegeben.  Die Kameradschaft, Hilfsbereitschaft und

Stimmung war einfach super. Im Namen des Vorstandes und unserer Mitglieder vielen Dank an alle Helfer

 

Euer Peter Enders

Seglerverband Nordrhein-Westfalen ehrte Manfred Müller vom WSVB

Vor über 50 Jahren zog Manfred Müller aus beruflichen Gründen von der Nordseeküste ins Sauerland um. Als norddeutscher Segler erkannte er damals sofort die Möglichkeiten der noch im Bau befindlichen Biggetalsperre für den Wassersport. Unter Mithilfe einiger anderer Segel-Enthusiasten gründete er 1964 den Wassersportverein Biggesee e.V. und begleitet den Verein seitdem bis heute mit unermüdlicher Einsatzfreude. Zusammen mit seinen damaligen

Der Vorsitzende des Seglerverbandes Nordrhein-Westfalen, Manfred Lenz, zeichnete Manfred Müller (re.) vom Wassersportverein Biggesee mit einer silbernen Ehrennadel aus. Im Verlauf der ordentlichen Mitgliederversammlung des Seglerverbandes NRW in Duisburg erhielt Manfred Müller diese Auszeichnung für seinen über Jahrzehnte andauernden ehrenamtlichen Einsatz im Dienst des Segelsports.

(Foto Sabine Kantelhardt)

 

 

Clubkameraden richtete er in den Anfängen des WSVB das Gelände einer ehemaligen Tongrube zum heutigen Vereinsgelände her und sorgte für den Bau der ersten WSVB Bootsstege.

 

Auch das Segeln selbst hatte für ihn immer hohen Stellenwert. Bei Regatten auf den Seen des Sauerlandes belegte er zusammen mit seinem Steuermann Ernst Schneider immer wieder erste Plätze. Aufgrund seiner erprobten Segelerfahrung war und ist er vielen Vereinsmitgliedern in der Praxis eine willkommene Hilfe. Auch die WSVB Jugendgruppe schätzt seit Jahrzehnten seine handwerklichen Fähigkeiten. Er war mit seiner Werkzeugkiste immer gern zur Stelle, wenn es galt, notwendige Reparaturen in Holz oder GFK auszuführen. Von seiner zweiten Heimat Kiel aus organisierte er manchen Törn mit seinem Seeschiff und lud dabei öfter Jugendliche zum Mitsegeln und Üben ein. Seit mehr als 30 Jahren überwacht und verwaltet Manfred Müller außerdem das Winterlager von mehr als 50 WSVB-Schiffen in der Olper Schützenhalle. An vielen Wochenenden in Herbst und Frühjahr hilft er beim Ein- und Ausrangieren der Schiffe sowie beim Krandienst am Clubhaus mit. Beim Erhalt der Ehrennadel für seinen großen persönlichen Einsatz meinte Manfred Müller nur: „Ich freue mich über die Auszeichnung und besonders darüber, an jedem Tag in unterschiedlicher Weise für meinen Segelverein am Biggesee tätig zu sein. Das wird hoffentlich auch noch lange so bleiben.“

 

 

 

 

Mitgliederversammlung Wassersportverein Biggesee

Anlass zur Freude hatten die  Mitglieder des Wassersportvereins Biggesee (WSVB) als sie bei ihrer Mitgliederversammlung den Wasserstand des Biggesees vor den Stegen ihres Clubhauses erblickten. Nur wenige Dezimeter fehlen derzeit noch bis zur größtmöglichen Stauhöhe des Sees.

 

Nach dem langen und trockenen Sommer hatten viele Segler ihre Boote frühzeitiger als sonst aus dem Wasser nehmen mussten. Entgegen der Erwartungen ist zu Beginn der neuen Segelsaison im Mai 2019 mit keinerlei Einschränkungen durch zu niedrigen Wasserstand mehr zu rechnen.

 

In seinem Bericht informierte der Vereinsvorsitzende Peter Enders die Mitglieder detailliert über den fast abgeschlossenen aufwendigen Umbau des Hafengeländes. Die tiefgreifende Umgestaltung im letzten Sommer hat den Segelhafen an der Sonderner Talbrücke optisch sehr verändert. In die bisher vorhandenen großen Wiesenflächen wurden neue Abstellmöglichkeiten integriert, ein Kinderspielplatz angelegt und ein Fahrradständer installiert. Grillplatz und das Areal rund um den Fahnenmast wurden durch neue Anpflanzungen und Beleuchtungen attraktiver gestaltet. In Planung befindet sich derzeit eine neue Schließanlage. Die Berichte von Sportwart, Jugendwart, Kassierer und dem Vertreter der Clubhausgemeinschaft wurden von den Mitgliedern positiv aufgenommen und die zur Wahl stehenden Vorstandsmitglieder wurden sämtlich in ihren Ämtern bestätigt.

 

Carsten Kröger in seiner Funktion als Geschäftsführer und Gästebetreuer stellte der Versammlung zehn aktive Seglerfamilien vor, die bislang mit ihren Booten als

 

 

Gastlieger zum WSVB gehört hatten und die die Versammlung nun als vollwertige Mitglieder willkommen hieß.

 

Einige Vereinsmitglieder gehören dem WSVB schon sehr lange an und der Vereinsvorstand zeichnetet sie für ihre Treue besonders aus. Otmar Schneider und Manfred Kühr sind  50 Jahre dabei und Horst Budde, Peter Gummersbach, Uwe Günter, Martin Hunold, Peter Kreisköther und Helmut Vetter 25 Jahre. Außerdem wurde Manfred Müller, der eines der Gründungsmitgliedern des Vereins ist, eine weitere außerordentliche Anerkennung zuteil. Er wird demnächst vom Seglerverband Nordrhein-Westfalen eine Ehrennadel für seinen unermüdlichen Einsatz erhalten. Diese Ankündigung quittierten alle Anwesenden spontan mit lang anhaltendem Beifall.

 

 

Für 25 Jahre Mitgliedschaft im Wassersportverein Biggesee ehrte der Vereinsvorstand die Vereinsmitglieder (v.l.) Horst Budde, Peter Enders (1. Vorsitzender), Rolf Kantelhardt (2. Vorsitzender), Uwe Günter, Peter Kreisköther, Helmut Vetter und Peter Gummersbach. Die Jubilare erhielten als Erinnerung ein Luftbild von ihrem Segelhafen. (Foto S. Kantelhardt)

Segelkurs für jüngste Optimisten Segler ist abgeschlossen

Die Segelmanöver Wende, Halse und Aufschießer sind für die Teilnehmer am Optikurs inzwischen schon ein Kinderspiel geworden. Auch mit einigen kleinen Böen beim letzten Training können die Nachwuchssegler nach abgelegter Prüfung schon prima umgehen. (Fotos SK)

Auch Weltumsegler fingen mal klein an - seit Mitte gab es einen Segelkurs für die jungen Nachwuchssegler von WSVB, ASC und AYCS. Vierzehn Jungen und Mädchen übten Theorie und Praxis an sechs Sonntagen direkt vor den Stegen ihres Segelhafens am Sonderner Kopf. Gesegelt wurde auf Optimisten-Jollen, dem idealen Einsteigerboot für Kinder. Die Jugendwarte der drei Clubs waren gemeinschaftlich für die Vermittlung von Kenntnissen über Windrichtung, Vorfahrtsregeln, Knotenkunde, usw. und nicht zuletzt für die praktische Ausführung der Segelmanöver zuständig. Alle Teilnehmer müssen bei Beginn eines Kurses schon schwimmen können. Die Prüfung für die Teilnehmer im Alter von 6 bis 13 Jahren fand am Sonntag, 1. Juli 2018 statt. Nach der Prüfung erhielten alle Kinder den "Jüngstensegelschein" des Deutschen Segler-Verbands.

 

(von Sabine Kantelhardt)

 

 

Jugendpreis der Stadt Olpe ausgesegelt

Gleichzeitige Ermittlung der Landesjugendmeister NRW

 

Es waren zwar nicht mehr als zehn Mannschaften mit ihren Schiffen der Bootsklasse „Pirat“ zum Biggesee gekommen, das tat der Spannung beim Kampf um die vorderen Plätze bei dieser Jugendregatta aber keinen Abbruch. Gleichzeitig wurden in dieser Ranglistenregatta die Landesjugendmeister „Pirat“ aus ganz Nordrhein-Westfalen ermittelt.

Beständiger frischer Wind am Samstag ermöglichte bereits am ersten Tag der Regatta die Durchführung von drei spannenden Wettfahrten. Bei den außergewöhnlich anspruchsvollen Windverhältnissen waren  Segeltechnik und taktisches Können gefragt. Einige Teilnehmer nahmen zum ersten Mal an einer solchen Regatta teil und standen den bereits erfahreneren Jugendlichen im Kampfgeist um nichts nach. Allerdings hatten die Newcomer keine Chance gegen die souveränen Gewinner des ersten und des zweiten Platzes. In allen drei Wettfahrten belegten Robin Call und Henrik Junge vom Aachener Bootsclub den ersten Platz, in allen Läufen dicht gefolgt von Nick Houben und Karen Jansen ebenfalls vom Aachener Bootsclub. Den dritten Platz bei der Wertung des Jugendpreis der Stadt Olpe belegten Felix und Friedrich Hofmann von Kap-Herr von der Segelabteilung des  Post-Sportvereins Trier. Den dritten Platz in der Landesjugendmeisterschaft sicherten sich Paul Quiring und Lena Bublitz vom Segelclub Jülich. Die Segler vom Biggesee, Vincent Scheer und Konstantin Ohm vom Wassersportverein Biggesee, belegten bei dieser Regatta Platz sieben.

(von Sabine Kantelhardt)

Frischer Wind und sichtlich gute Stimmung zeichneten die Regatta um den Jugendpreis der Stadt Olpe und die gleichzeitige Wertung der Landesjugendmeister 2018 für Nordrhein-Westfalen aus.

Foto: Sabine Kantelhardt

 

 

nach oben

Formular wird gesendet...

Auf dem Server ist ein Fehler aufgetreten.

Formular empfangen.

Sliptermine Frühjahr 2019

 

14.04.2019 Sonntag 10-16 Uhr WSVB

19.04.2019 Freitag    10-16 Uhr ASC

20.04.2019 Samstag 10-16 Uhr ASC

27.04.2019 Samstag 10-16 Uhr WSVB

28.04.2019 Sonntag 10-16 Uhr WSVB

04.05.2019 Samstag 10-16 Uhr ASC

05.05.2019 Sonntag 10-16 Uhr ASC

11.05.2019 Samstag 10-16 Uhr AYCS

12.05.2019 Sonntag 10-16 Uhr AYCS

Hafenmeister / Slipdienst

 

Andreas Bitter, Hafenmeister   0 27 24 - 85 62

oder 01 60 - 97 98 15 62

Oliver Lippe stell. Hafenmeister 0176 - 53 621 115

Slipdienst

 

Manfred Müller   0 27 61 - 56 65

Manfred Bieker   0 27 61 - 6 24 10

Manfred Kühr,     0 27 61 - 64 66

oder 01 70 - 5 24 52 93

Rolf Kantelhardt   0 170 - 36 66 86 9

Jens Vetter   02 71 - 56 17 7

oder 01 71 - 2 11 72 55

nach oben

 WSVB Wassersportverein Biggesee e.V.,  Talbrücke Sondern 1, 57462 Olpe. info@wsvb-olpe.de        ImpressumDatenschutz